Das Varchentiner Schloss

Vertrauen in eine Tatsache hat die Macht sie wirklich werden zu lassen!

Wir verbinden Denkmalschutz mit Kinder- und Jugendarbeit sowie dem Ausbau von sozialer und kultureller Infrastruktur – so schaffen wir Perspektiven für die Zukunft der Region. Wir engagieren uns für Kinder und Jugendliche, die hier ihre Ferien verbringen können. Auch soll das Schloss wieder zu einem lebendigen Ort für Jung und Alt aus der Region werden und zugleich Urlaubsgäste für das Dorf Varchentin gewinnen. Das zentrale Ziel ist es, eine regionale Belebung mit überregionaler Kinder- und Jugendarbeit zu verknüpfen und so eine lebendige lokale Identität anzuregen, die zugleich nach außen hin und für Neues offen bleibt.

Das imposante Schloss inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte steht seit über 20 Jahren leer. Unser Verein hat das stark beschädigte Baudenkmal, das in einen malerischen von Peter Joseph Lenné gestalteten Landschaftspark eingebettet ist, im Juli 2016 erworben. In den kommenden Jahren werden wir die Anlage sanieren. Gleichzeitig beginnen wir schon im kommenden Jahr mit der sozialen Arbeit, die der vielfältigen Geschichte zunächst als Gutshaus, später als Flüchtlingsheim und Kulturraum, Rechnung trägt. Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Lasst uns gemeinsam neue Perspektive für die Zukunft schaffen.

0

qm Land

0

qm Nutzfläche

0

Jahre Geschichte

0

Ideen

Wir stehen dahinter

Um unser ehrgeiziges Projekt zu realisieren, arbeiten die Vereinsmitglieder unermüdlich zusammen. Strategien und Zukunftsperspektiven entwickelt unser Führungsteam.

Historikerin und Kunsthistorikerin

Kornelia Kaschke-Kısaarslan

Kornelia ist die Vorsitzende des Vereins. Sie ist in Lehsten aufgewachsen und hat in Varchentin ihre Kindheit verbracht. Für das Schloss und den schönen Lenné-Park will sie nun eine neue Zukunft entwickeln, um sich für neue Perspektiven in ihrer Heimatregion einzusetzen. Sie vereint praktische Erfahrung in Projektmanagement und -entwicklung mit historischer Expertise, die sie zum Herz und der treibenden Kraft des Projektes macht.

Anwalt

Tilo Hejhal

Tilo unterstützt Projekte, die historische Gebäude durch eine soziale Nutzung zu einem lebendigen Ort werden lassen. Als Immobilien- und Medienanwalt will er den Verein mit seiner langjährigen Erfahrung unterstützen. Er ist einer unserer wichtigsten Förderer, der sich für die wirtschaftliche Stabilität und Zukunftsfähigkeit einsetzt, um so eine tragfähige Verflechtung von sozialem Engagement und wirtschaftlicher Nutzung zu schaffen.

Denkmalgerechte Sanierung

Die nächsten Schritte. Mit Ihrer Hilfe

Wir wollen durch das gemeinschaftliche Engagement von vielen Personen die denkmalgerechte Sanierung realisieren. Bringen auch Sie sich ein und unterstützen Sie uns!

Notsicherung
Dachsanierung